Die beim Bau oder der Sanierung eines Hauses entstehenden Kosten sind auf den ersten Blick unübersichtlich; viele Faktoren müssen berücksichtigt werden - auch hier hilft ein frühzeitiges Gespräch mit dem Architekt. Die folgenden Kosten müssen beim Kostenvoranschlag aufgeführt werden:

Grundstück
Vorbereitungskosten
Gebäude,
Betriebseinrichtungen,
Umgebung,
Baunebenkosten,
Ausstattung

Grundstückkosten

Grundstück Kaufpreis (inkl. Erschliessung)
evtl. Maklerprovision
Einsparmöglichkeiten: bei der Festlegung des Kaufpreises hilft die frühzeitige Einschaltung des Architekten, Mängel werden rechtzeitig erkannt und können den Preis evtl. bestimmen.

Gebäudekosten

Kostendetaillierte Aufstellung sämtlicher Arbeitsgattungen
Honorare Architekt, Ing. etc.
Einsparmöglichkeiten: Eigenleistung ist unter fachkundiger Anleitung (z.B. durch den Architekten) bei vielen Arbeiten möglich!!!

Umgebungskosten

Gartenanlagen
Strassen, Plätze
Werkleitungen
Übriges, Honorar Architekt im Gebäude inbegriffen

Baunebenkosten

Baubewilligungen, Gebühren
Anschlussbeiträge
Versicherungen
Finanzierungskosten
Übrige Baunebenkosten
Einsparmöglichkeiten: Sparen an der Planung zahlt sich selten aus, da die Planung vorallem in der Anfangsphase großen Einfluss auf die Baukosten hat. Erfolgshonorare, zum Beispiel für die Unterschreitung der Baukosten, können vereinbart werden.

Bewilligungsgebühren, Anschlussbeiträge können von Gemeinde zu Gemeinde varieren. Baukredite sind je nach Finanzierungsinstitut verschieden. Durch eine straffe Terminplanung der Bauleitung kann die Bauzeit verkürzt werden, somit kann eine Kosteneinsparung bei Baukreditzinsen erzielt werden.